Urlaubsregion

Almtal

Tal der Raben, Märchenerzähler, Glücksplätze und eine waldreiche Landschaft erwarten Sie im Almtal im Salzkammergut.

INNERES ALMTAL - SALZKAMMERGUT

Genießen Sie diesen Teil des Salzkammerguts mit seinen Bergen, glasklaren Flüssen und Seen, Wildparks, Museen, Eishöhlen, Bergwerken, alten Städten und fast unbegrenzten Freizeitmöglichkeiten.

In 16 Ausflugszielen in ganz Oberösterreich finden Führungen, Exkursionen und Veranstaltungen statt, die in einzigartige Naturräume mit besonderen Pflanzen, Tieren und Landschaften führen. Über 50 verschiedene Angebote stehen dabei insbesondere für Familien mit Kindern oder auch für Schulklassen zur Auswahl. Jedes Angebot stellt ein für den Naturraum spezielles thematisches Naturhighlight in den Mittelpunkt. Mit den Angeboten von NATURSCHAUSPIEL.at - wie zum Beispiel „Mit dem Kanu durch die Traun-Donau-Auen dem Eisvogel und Biber auf der Spur sein“ oder „Im Europaschutzgebiet an der Maltsch die Lebendigkeit des ehemaligen Todesstreifens grenzüberschreitend erleben“ - buchen Interessierte ein Kombi-Paket aus Naturerfahrung, Erholung, Abenteuer, Wissen, Freizeiterlebnis und Genuss.

Nähere Informationen erhalten Sie bei unserer Rezeption oder unter www.almtal.at

TAL DER RABEN

Die Forscher haben sich auch intensiv mit den hoch-intelligenten Kolkraben beschäftigt. Das Fernsehen entdeckte das innere Almtal und drehte eine Serie ´Das Tal der Raben´. Stars waren Rabe „Kraxi“, Waldrapp „Kasimir“ und die Graugans „Greanafin sowie der Eisvogel „Almara“, der laut Grünau-Prospekt verkündet: “Man nennt mich Almara und ich bin der Glücksmomentebringer im Almtal.

Den Atem langsamer fließen zu lassen, über die wunderschöne verschneite Winterlandschaft zu fliegen, die Sternschnuppen über dem Almsee zu zählen – das sind die Momente, die ich mit euch teilen möchte!“

Im nahen Cumberland-Wildpark erwartet Dr. Gertrud Drack die Besucher. „Raben-Gerti“ steht auf ihrer Visitenkarte. Die Verhaltensforscherin hat die Raben „gesellschaftsfähig“ gemacht. „Raben-Gerti“ erzählt: „Lebensfrohe Allesfresser sind sie, pubertierende Halbstarke, die auf Wildschweinen reiten und mit Schnee schmeißen. Und natürlich wunderschöne Vögel, die man als elegante Flieger bewundern muss.“

WALDREICHES ALMTAL

Der friedlich äsende Hirsch springt verschreckt auf und verschwindet zwischen den Bäumen im hohen Schnee. Förster und Waldpädagoge Fritz Wolf nähert sich mit seiner Gruppe einer mächtigen Weißtanne. Wie ein Reporter interviewt er den Baum: „Wie lang sind deine Wurzeln? Was wird mal aus dir werden? Ein Dachstuhl oder eine Essbank“? Dann fordert er die Urlauber auf, seinem Beispiel zu folgen und die Bäume im Wald zu befragen. „Das ist echt cool“, findet Simone aus Berlin und Fritz Wolf freut sich über das Kompliment.

„Viele Kinder und auch immer mehr Erwachsene kennen sich nicht gut in der Natur aus. Wir wollen ihnen mit Spaß und ohne „erhobenen Zeigefinger“ den Wald wieder näher bringen.“ Am Ende der Führung müssen alle mit verbundenen Augen „ihren“ Baum wieder finden: Da wird gerochen, getastet, umarmt und gefragt: „Bist du´s, Weißtanne“, bis jeder „seinen“ Baum gefunden hat.

Nähere Informationen erhalten Sie bei unserer Rezeption oder unter www.almtal.at

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen